TrockenbauspacerGipsdielenspacer
Gipsdielen


Lager


Plan

Gipsdielen



Gipsdielen, heute Gips-Wandbauplatten, dienen der Errichtung nichttragender Trennwände im Innenbereich. Alle Platten haben im Standardformat die Abmessungen 666 mm x 500 mm und sind in den Dicken 60 mm, 80 mm und 100 mm erhältlich. Da sie aus massivem Gips (Ca[SO4] • 2H2O) bestehen, einem Mineralischen Stoff bei dem das Wasser nicht gebunden ist, erfüllen Gips-Wandbauplatten bauphysikalische Anforderungen wie Brand-, Schall-, oder Feuchteschutz mit Leichtigkeit.

Die Montage der Platten erfolgt komplett ohne Unterkonstruktion, sondern einfach durch geeigneten Gipskleber. Dabei gibt ihr System mit Nut und Feder die nötige Stabilität.

Gips-Wandbauplatten

Mit einer einfachen Gipssäge können Zuschnitte jeglicher Art angefertigt werden. So sind zum Beispiel Rundungen oder andere Formen mühelos realisierbar. Zusätzlich stehen bei der Beschichtung, dem Wandfinish, alle gängigen Arten an Farben und Putzen zur Verfügung, was der gestalterischen Freiheit bei der Raumaufteilung und der Raumgestaltung keine Grenzen mehr setzt.

Gips-Wandbauplatten sind zum Einen leichter und zum Anderen dünner als herkömmliches Mauerwerk. Dadurch ergeben sich keine statischen Probleme mehr und es ergibt sich sogar ein Raumgewinn. Auf Grund der schnellen und sauberen Montage, sowie dem geringeren Materialeinsatz sind sie zudem deutlich günstiger und wirtschaftlicher als Trennwände aus Mauerwerk.